Neben unseren Trägern werden wir von folgenden Organisationen
unterstützt
   


Die Stiftung wurde 2005 in Basel gegründet mit
dem Ziel,Projekte zu unterstützen, die den
heilsamen,therapeutischen Humor zum Wohle
betagter, körperlich oder psychisch behinderter,
demenzbetroffener Menschen einsetzen. Sie will
die Öffentlichkeit für das Thema Humor und
Gesundheit sensibilisieren und gleichzeitig
Erfahrungen und Wissensaustausch in der
klinischen und pädagogischen Humorarbeit
fördern. Die Stiftung übernahm das Patronat der
Basler Humorkongresse 2014 und 2015.


Der Verein HumorCare will den Humor in seinen
verschiedenen Ausprägungen inklinischen,
pflegerischen, psychosozialen und pädagogischen
Anwendungen fördern und hat hierzu ethische
Richtlinien formuliert. Die ca. 150 Mitglieder, die
vorwiegend in sozialen Berufen tätig sind, nehmen
den Humorals wichtige Ressource der Lebens-
zufriedenheit wahr und setzenihn in klinischen,
pflegerischen, therapeutischen, beratenden und
pädagogischen Berufen ein. Zu den Mitgliedern
gehören zertifizierte CareClowns®, die Alters-und
Pflegeheime besuchen und speziell demenzbetroffenen
Bewohnern Freude und Glückgefühle vermitteln.
Es besteht auch ein Bezug zur Humorforschung.
Der Verein zeichnete als Veranstalter der Humorkongresse
2014 und 2015.
   


Der Verband Schweizer Volksmusik setzt sich
ein für traditionelle und neue Töne.


Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel,
das Leiden von Kindern im Spital und in spezialisierten
Institutionen durch Freude und Lachen zu lindern.
Jährlich schenken die professionellen Artisten den
kleinen Patienten schweizweit auf tausenden
Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks.
 
 

  Freude schenken ist unser Ziel!
Der Verein „clownvisite“ besteht seit Ende Juni 2011.
Seitdem besuchen unsere ausgebildeten Clowns kranke
und betagte Menschen im Oberwallis, sowie Erwachsene
und Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Sei es in
Spitälern, Heimen, spezialisierten Institutionen oder zu
Hause. Seit 2012 besuchen Clownvisite-Clowns
regelmässig einmal im Monat Erwachsene im
Spitalzentrum Oberwallis und sind seit Februar 2015
einmal im Monat auf der Kinderabteilung in Visp
anzutreffen. Unser Ziel: die Menschen dort mit ihrem
Humor zu erheitern, ihre Selbstheilungskräfte zu
unterstützen und ihr Wohlbefinden zu steigern.

Printversion
© tag der kranken